HeaderbildHeaderbild
Online Marketing News
Unser Herz schlägt für erfolgreiche und glückliche Unternehmer

Neu: Verbessere die Performance deiner Google Ads Kampagnen mit Bildern

Oktober 8, 2021

Google Anzeigen wurden in den vergangenen Jahren immer auffälliger und bieten immer mehr Möglichkeiten, Inhalte zu platzieren. Nun ist es möglich, die Textanzeigen um Bilder zu erweitern. Welche Vorteile das für dich hat und wie du dadurch von einem Wettbewerbsvorteil gegenüber deiner Konkurrenz profitieren kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Wie funktioniert die Bilderweiterung?

Die Bilderweiterung ermöglicht es, thematisch passende Bilder zu den Anzeigen hinzuzufügen. Bisher ist die Funktion allerdings nur für mobile Endgeräte freigeschaltet. Das Bild erscheint dann neben dem Text in der Anzeige und wird das Bild angeklickt, wird der Nutzer auf die in der Anzeige hinterlegte Zielseite weitergeleitet. Dabei werden dieselben Kosten wie für den Klick auf den Anzeigentitel abgerechnet. Es gilt also Cost per Click.

Vorteile

  1. Bilder fallen auf. Auffällige Anzeigen ziehen mehr Aufmerksamkeit auf sich.
  2. Mit Bildern können sich die Anzeigen von denen der Konkurrenz abheben. Anzeigen mit Bildern animieren eher zu einem Klick als Anzeigen ohne Bilder.
  3. Ein Bild verleiht einer Anzeige eine noch stärkere emotionale Wirkung. Daraus können überzeugende Anzeigen entstehen.
  4. Es gibt mehr Platz für Inhalt. Auf dem Bild kannst du noch mehr relevante Informationen präsentieren.
  5. Mit der Bilderweiterung können animierende Botschaften vermittelt werden, die nicht mittels Text vermittelt werden könnten.
  6. Bilder in der Anzeige können die Klickrate um 10% erhöhen (laut Google).
  7. Aber auch unabhängig davon, ob auf die Anzeige mit Bild geklickt wird, kann mit dem Bild ein kleiner Branding-Effekt erzeugt werden.

Im Großen und Ganzen lässt sich durch die Bilderweiterungs-Funktion die Performance deiner Google Ads Kampagnen spürbar verbessern.

Tipps

  • Auf den Bildern sollten sich eher Personen und Gesichter befinden, anstelle von Logos. Das wirkt für das Auge interessanter.
  • Solltest du ein Produkt bewerben, dann inszeniere es richtig. Positioniere es in die Mitte des Bildes und achte darauf, dass alles in das Bild passt und alles gut erkennbar ist.
  • Lade Bilder mit der optimalen Größe hoch: Es werden Bilder mit 1.200 x 1.200 bzw. 1.200 x 628 Pixel empfohlen.
  • Achte darauf, dass du alle Rechte an dem Bild besitzt.

 

Sicherlich konntest du selbst feststellen, dass wenn du mit deinen Google Ads Kampagnen erfolgreicher sein möchtest, du die Bilderweiterungsfunktion zu deinen Werbeanzeigen hinzufügen solltest!

Wir helfen dir dabei! Als Experten in Google Ads erstellen wir aussagekräftige Google Ads Kampagnen für dich. Wir …

  1. beraten dich zu allen Themen rund um die Google Ads Werbung.
  2. erstellen deine Kampagnen.
  3. definieren über die Kampagneneinstellungen wichtige Parameter, wie beispielsweise den Zeitraum der Anzeigenschaltung, das Tagesbudget und die Auslieferungsoptionen.
  4. erstellen innerhalb deiner Kampagne Anzeigengruppen. Jede Anzeigengruppe bezieht sich dabei auf eine relevante Produktgruppe und enthält Anzeigen, die auf diese Produktgruppe ausgerichtet sind.
  5. erstellen in weiteren Schritten Landingpages für dich und unterstützen dich auch in jeder anderen Angelegenheit rund um das Thema Online Marketing.

Hast du Fragen oder brauchst du Hilfe? Kontaktiere uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Absenden
Neu: Verbessere die Performance deiner Google Ads Kampagnen mit Bildern