Projekte

Online Marketing
News

Unser Herz schlägt für
erfolgereiche Webseiten und Shops

Kundenbindung durch Online Marketing

Kundenbindung durch Online Marketing:

25 August, 2017
Hinterlasse deinen Kommentar
Digitale Zeiten sind nicht immer einfachere Zeiten. Als man als Händler noch in seinem kleinen Laden stand und jeden seiner Kunden beim Namen kannte, war Kundentreue beinahe eine Selbstverständlichkeit. Kunden fragten um Rat und hatten Vertrauen. Vielleicht auch, weil das Angebot noch begrenzt war. Die Zeiten haben sich drastisch geändert.

Wie Sie als Unternehmen individuell und kundennah auftreten

Es wird online eingekauft und oftmals mit günstigeren Preisen als im Einzelhandel. Dafür aber ohne persönliche Beratung, ohne ein Gesicht zum Produkt. Aber genau hier liegt das Risiko für den Händler, denn wenn der Kunde keine persönliche Bindung zum Händler hat, dann hindert ihn nichts daran, woanders zu kaufen.

Wie lassen sich Kunden binden?

Damit Online Shops trotz fehlender menschlicher Berater und Verkäufer gut laufen und Kunden Vertrauen bilden, muss ein Unternehmen auf ein ganzheitliches Konzept setzen, welches die vielen Disziplinen des Online Marketing berücksichtigt. Das ist deshalb so wichtig, weil sonst wichtige Gelegenheiten der Kundenansprache vergeudet werden und damit bares Geld unverdient bleibt. Der wichtigste Fokus liegt aber zuallererst auf den Kundenbedürfnissen und wie man diese erfüllt. Klären Sie daher zunächst folgende Punkte:
  • Wer ist meine Zielgruppe; wen möchte ich mit meinen Produkten/ meinem Sortiment ansprechen?
  • Welche Ansprüche hat diese Zielgruppe?
  • Welche Fragen könnten meine Kunden haben?
  • Welche Wünsche könnten (auch in Zukunft) aufkommen?
Danach haben Sie bereits erste wichtige Anhaltspunkte dafür, mit welchen Themen Sie auf Ihre aktuelle und potentielle Kundschaft zugehen sollten.

Was müssen Sie als Unternehmen für mehr Kundennähe tun?

Der moderne Kunde möchte heute mehr als nur große Produktvielfalt und Auswahl. Er möchte neben Qualität, Transparenz und zuverlässigem Service bei Lieferung und Kundendienst auch verstanden werden. Und das wird immer wichtiger. Kunden und User wollen für sie relevante Informationen und Produkte, sie wollen schnell und als erste über Neuheiten und Neuigkeiten informiert werden und gehen gern den Weg des geringsten Widerstandes. Konkret bedeutet das: Als Unternehmer müssen Sie dafür die Wege Ihrer User beobachten, analysieren und richtig interpretieren. Daraus können Sie lernen, wie Sie neue Kunden gewinnen, bestehende behalten und an Ihr Unternehmen binden können. Nutzen Sie dafür verschiedene Kanäle und treten Sie omnipräsent auf. Wenn Ihre Webseite ein Informationsportal ist, dann sorgen Sie dafür, dass sie immer auf dem aktuellsten technischen Stand ist. Möchten Sie Kundenmeinungen kumulieren und Ihre Marke stärken, dann nutzen Sie auch Social Media aktiv. Können Sie bereits Nutzerdaten auswerten, dann Nutzen Sie diese für zielgerichtetes E-Mail Marketing und individuelle Remarketing Kampagnen. So greifen Sie Kundeninteressen zügig auf und zeigen ein Entgegenkommen, welches der Kunde positiv werten kann.

Kundenbindung ist ein Prozess

Vertrauen muss langsam wachsen. Laut einer Studie von company.trnd.com/de unter knapp 30.000 Personen verbreiten sich entgegen aller Vorurteile negative Erfahrungen kaum stärker als positive. Das liegt daran, dass Menschen lieber über positive Erlebnisse sprechen und diese auch viel eher in Erinnerung bleiben. Nichtsdestotrotz ist Kundenbindung durch positive Erfahrungen ein Prozess, der dauern kann, denn er muss durch wiederholt gute Erfahrungen langsam aufgebaut und erhalten werden. So kann man eine weniger gute Erfahrung zwischendurch auch mal kompensieren.

Mit Online Marketing Maßnahmen wichtige Kundenbedürfnisse befriedigen

Eine Unternehmenswebseite und ein Online Shop sind ein guter Anfang. Aber Erwartungen auf Seite der Kunden steigen stetig und sollten daher durchgängig Beachtung finden, damit entsprechende Maßnahmen zur Optimierung durchgeführt werden können. Kundenbedürfnisse befriedigen mit Online Marketing-Maßnahmen Die Suchmaschinenoptimierung kann hier helfen, indem man mit entsprechenden Maßnahmen Ladezeiten verkürzt, Layouts ansprechend gestaltet, Texte gut strukturiert und angenehm lesbar macht. Auch die User Experience ist ein entscheidender Faktor. Machen Sie es Ihren Kunden leicht, sich auf Ihrer Webseite zurechtzufinden und “führen” Sie ihn durch ihr Angebot. Dies kann man zum Beispiel tun, indem man das Angebot eines Online Shops entsprechend übersichtlich gestaltet, wichtige Informationen auf einen Blick bietet und den Kunden mit Steuerungshilfen wie leichten Menüs oder Buttons zum Kauf leitet und diesen in einem simplen Checkout abschließt. Das prägt sich ein, denn Menschen mögen es einfach.

Content für die Zielgruppe – Was wollen Ihre Leser?

Werben Sie neue Besucher und überzeugen Sie die vorhandenen zu bleiben, indem Sie lesenswerte Inhalte liefern. Das bedeutet konkret: Produktbeschreibungen sollten die wichtigsten Infos beinhalten und am besten schon Fragen vorab beantworten, welche Kunden dazu haben könnten. Blogbeiträge formulieren Sie am besten themenrelevant und mit entsprechender Wortwahl, die die Zielgruppe gewöhnt ist und daher am besten erreicht. Newsletter sollten aktuelle Informationen liefern, die man woanders nicht bekommt. Hier kommen auch Neuigkeiten aus der Branche gut an. Versuchen Sie außerdem, mit Firmenvorstellungen und wissenswerten Kleinigkeiten eine Nähe zu Kunden zu schaffen, indem Sie sie einfach teilhaben lassen. Ein Blick hinter die Kulissen oder eine Mitarbeitervorstellung zeigen, dass Ihr Unternehmen zugänglich ist und nutzen Sie diese Möglichkeiten, aus der Masse herauszustechen. Content für Zielgruppe

Kundenbindung durch Reputation – Umfassend auf Social Media Kanälen agieren

Begreifen Sie Möglichkeit zur Interaktion mit Kunden und solchen die es werden könnten als eine große Chance Ihre Reputation als Unternehmen positiv auszubauen. Auch, wenn es gelegentlich schwierig werden kann, wenn beispielsweise negative Bewertungen aufkommen, so sollten Sie dennoch versuchen einen positiven Austausch herbeizuführen. So positionieren Sie Ihr Unternehmen als vernünftigen Gesprächspartner, der für konstruktive Kritik zugänglich ist und den Dialog mit seinen Kunden sucht. Auch hier gilt: Persönlichkeit ist gefragt, daher sollte die Handschrift Ihres Unternehmens erkennbar sein. Falls Sie selbst allerdings den Dreh nicht so gut raus haben, dann empfiehlt es sich, Social Media Experten zu engagieren, welche Ihnen bei der professionellen Verwaltung Ihrer Social Media Kanäle zur Seite stehen.

Immer Up to Date sein

Versuchen Sie vor allem in den sozialen Netzwerken die aktuellsten Themen aufzugreifen und Ihre Fans und Follower damit auf dem Laufenden zu halten. Damit zeigen Sie, dass Sie sich für die Interessen Ihrer Kunden Interessieren und offen für Neues sind. Auf diese Weise können Sie daher auch wertvolles Feedback bekommen, welches Sie auch in anderen Bereichen wieder weiter bringt, beispielsweise über Facebook Ads oder für die gezielte Kundenansprache über Remarketing. Sie sehen also, so schwer ist es gar nicht. Sie sollten jedoch offen für neue Wege sein und auch bereit, diese zu gehen, wenn sich mal Stolpersteine auftun. Genug Hilfestellungen Können Sie sich im Notfall von Profis aus dem Online Marketing holen, denn diese stehen tatkräftig, mit einer Menge guter Ratschläge parat.   Zurück zum Online Marketing Ratgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.