Projekte

Online Marketing
News

Unser Herz schlägt für
erfolgereiche Webseiten und Shops

Die häufigsten SEO-Fehler

Die häufigsten SEO-Fehler:

18 Dezember, 2015

  Mit einer jungen Pflanze muss man behutsam umgehen und regelmäßig aber sehr dosiert gießen. Ähnlich verhält sich das in der Suchmaschinenoptimierung von jungen Shops und Webseiten. Nachfolgend nennen wir Ihnen die häufigsten Ursachen (Anfängerfehler) dafür, warum sich Ihr Webprojekt in der Suchmaschine vielleicht doch nicht so gut entwickelt, wie Sie meinen: 1. Personalisierte Suchergebnisse
  • Google liefert jedem Nutzer (bereits seit 2009) personalisierte Suchergebnisse.
  • Vom User mehrfach aufgerufene Websites erhalten in Google personalisiert auf das Nutzerverhalten bessere Rankingpositionen
  • Achtung: Die Suchergebnisse für die eigene Website sehen daher auf dem ersten Blick oft besser aus als sie wirklich sind.
  2. Zu viel Werbetext Webseiten und insbesondere Shops sollen verkaufen. Glasklar! Aber die Art des Inhalts und damit der Nutzen des Textes für den User, spielt inzwischen eine elementar wichtige Rolle bei Google, wenn es um die Einsortierung der Relevanz geht. Es gibt hier den Publisher Content und den Werber-Content. Seiten und Shops sollten über ein ausgeglichenes Mischverhältnis verfügen.   3. Zu wenige Backlinks (oder zu viele schlechte) Das Backlinkthema hat in den vergangenen Jahren ordentlich an Komplexität zugelegt. Vorbei sind die Zeiten, in denen vieles über die Pagerank-Vererbung funktionierte. Ähnlich wie beim Content, sind auch bei den Backlinks heute hochwertige Quellen von extrem wichtiger Bedeutung. Aber wann hat ein Backlink nun eine hohe oder eine niedrige Qualität? Aktuell lässt sich aus unseren Erfahrungen sicher sagen, dass folgende Linkquellen als qualitativ gering einzustufen sind:
  • Open-PR Portale
  • Linktauschprogramme
  • Artikelverzeichnisse
  • Websites mit eigener schlechter Sichtbarkeit
Setzen Sie auf hochwertige Verlinkungen, die in Portalen mit eigener themenrelevanter hoher Sichtbarkeit ausgestattet sind.  Über diese Links bekommen Sie nicht nur Reputations-Aufwind bei Google sondern auch hochwertigen Traffic.   4. Intern wird nicht Suchwort relevant verlinkt Viele Website- und Shop-Betreiber verschenken enormes Potenzial, weil Sie interne Verlinkungen falsch oder gar nicht verschlagworten. Mit diesem sogenannten Anchor Text (Linktext) können Sie die Rankings Ihrer Seite wirkungsvoll positiv beeinflussen. Am besten gehen Sie dabei wie folgt vor:
  • Der Linktext sollte den Inhalt der Zielseite (Keyword) treffend beschreiben
  • Der Linktext sollte exakt aus dem Keyword bestehen, für das Sie die guten Rankings erzielen möchten
  Wenn Sie mehr zu diesem Thema erfahren möchten, stehen wir Ihnen hier gerne jederzeit zur Verfügung.         Zurück zum Online Marketing Ratgeber