Projekte

Online Marketing
News

Unser Herz schlägt für
erfolgereiche Webseiten und Shops

Wie Sie Anrufe bei einer Telefonnummer auf Ihrer Website erfassen

Wie Sie Anrufe bei einer Telefonnummer auf Ihrer Website erfassen:

18 April, 2017
Hinterlasse deinen Kommentar
Einer der größten Unterschiede zwischen Klassischem Marketing und Online Marketing ist die Messbarkeit der Maßnahmen. Im Online Marketing gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten Leistungen auszuwerten und zu beurteilen. Erfassung von Anrufen Auch AdWords bietet viele Optionen die gewünschten Handlungen von Kunden zu tracken, um die Kampagnenleistung daran zu messen und zu optimieren. Eine dieser Möglichkeiten ist das Erfassen von „Anrufen bei einer Telefonnummer auf einer Website“. Besonders für Dienstleistungsunternehmen und erklärungsbedürftige Produkte ist diese Art des Conversion-Trackings interessant. Der Vorteil des Trackings ist, dass auch Anrufe erfasst werden, wenn ein Kunde zum Telefonhörer greift und die Nummer manuell ins Telefon eintippt.

Wie funktioniert das Anruf-Tracking?

Wenn ein Nutzer auf Ihre Anzeige klickt, wird er zu Ihrer Website weitergeleitet. Durch eine aktive Anruferweiterung im AdWords-Konto und einen Code, der zuvor auf Ihrer Website implementiert wurde, wird Ihre Telefonnummer durch eine dynamische Google Weiterleitungsrufnummer ersetzt. Die Rufnummer wird auf jeder Seite Ihrer Website ausgetauscht, auf der der erforderliche Code hinterlegt wurde. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Nutzer auf der Zielseite bleibt oder weitere Unterseiten der Website aufruft. Sobald eine andere Seite der Website mit der Telefonnummer und dem dazugehörigen Code aufgerufen wird, sieht der Kunde die Google Weiterleitungsrufnummer anstelle der eigentlichen Telefonnummer. Wenn der Nutzer diese Telefonnummer, also die Google Weiterleitungsrufnummer, nun wählt und der Anruf der erforderlichen Mindestdauer, die in der Conversion-Aktion angegeben wurde, entspricht, wird eine Conversion erfasst. Dadurch können Sie genau nachvollziehen, welche Kampagnen, Anzeigengruppen, Anzeigen und Keywords zu Anruf-Conversions führen.

So richten Sie das Tracking für „Anrufe bei einer Telefonnummer auf einer Website“ ein

Gehen Sie in Ihrem AdWords Konto über die obere Menüleiste und den Menüpunkt „Tools“ in die Übersicht Ihrer Conversion-Aktionen. Klicken Sie auf „+ Conversion“, um eine neue Conversion-Aktion über Telefonanrufe einzurichten. Wählen Sie aus den Anruf-Conversions „Anrufe bei einer Telefonnummer auf Ihrer Website“ aus. Geben Sie nun einen Namen, einen Wert, die Anrufdauer, die Zählmethode, den Conversion-Tracking-Zeitraum, eine Kategorie sowie die Einstellung „In Conversions einbeziehen“ Ja oder NEIN  an. Klicken Sie auf „Speichern und fortfahren“. Tracking einrichten Anruf-Conversions Nun müssen Sie sich für eine Tag-Variante entscheiden, mehr dazu im nachfolgenden Abschnitt. Klicken Sie auf „Fertig“ und schließen Sie die Einrichtung ab. Sollten Sie noch keine Anruferweiterung mit der Telefonnummer die ausgetauscht werden soll im AdWords-Konto aktiviert haben, können Sie sich über das Fenster „Nur noch wenige Schritte“ direkt zu den Anruferweiterungen weiterleiten lassen. Anruferweiterung Richten Sie nun Ihre Anruferweiterung mit der entsprechenden Telefonnummer ein, aktivieren Sie die Anrufberichte und setzen Sie einen Haken bei „Anruf-Conversions in Bericht einschließen“.

Einbindung des Codes auf Ihrer Website

Nachdem in Ihrem Google AdWords-Konto die Anruferweiterung und die Conversion-Aktion eingerichtet sind, muss auf der Webseite noch der entsprechende Code integriert werden, der die angezeigte Rufnummer durch die Google Weiterleitungsrufnummer ersetzt. Hierzu nutzen Sie den Codeschnipsel direkt aus Google AdWords.

Codeschnipsel aus AdWords

Gehen Sie im Google AdWords Konto in der oberen Menüleiste auf „Tools“ und dann auf „Conversions“, um Ihre eingerichteten Conversion-Ziele zu sehen. Wählen Sie die für die Weiterleitungsrufnummer eingerichtete Conversion aus und gehen Sie weiter unten bis zu dem Punkt „Die nächsten Schritte“. Hier gibt es nun 2 Möglichkeiten. Wenn Ihre Rufnummer auf der Website immer in gleicher Schreibweise (Ländervorwahl, Leerzeichen, Binde- oder Schrägstriche) angezeigt wird, können Sie diese Nummer (exakt genau wie angezeigt geschrieben) in das erste Eingabefeld eingeben und dann auf „Tag erstellen“ klicken. Der Tag sieht in etwa so aus: Code Converson Tracking Diesen Code kopieren Sie dann in den Kopfbereich (zwischen “<head>“ und “</head>“) Ihrer Website. Falls Ihre Rufnummer auf Ihrer Website nicht immer genau gleich geschrieben wird oder diese Variante nicht wie gewünscht funktioniert, können Sie sich einen Tag ohne feste Rufnummer erzeugen lassen. Dieser Code sieht in etwa wie folgt aus: Code Converson Tracking ohne feste Rufnummer Auch hier kopieren Sie den Code in den Kopfbereich Ihrer Website. Bei dieser Variante können Sie über einen Aufruf im „<body>“-Element Ihrer Seite selbst bestimmen, welcher Bereich gegen die Weiterleitungsrufnummer ausgetauscht werden soll. Hier ist wichtig, die Nummer exakt so zu hinterlegen, wie sie in der AdWords Anruferweiterung eingetragen ist. Der auszutauschende Bereich muss zudem eine bestimmte CSS-Klasse besitzen, zum Beispiel die Klasse „number“:

<body onload=“_googWcmGet(’number‘, ‚01234567890‘);“>

Die Nummer selbst wird so beschrieben:

<span class=“number“>0123-4567890</span>

Das Script tauscht nun bei Aufruf der Seite über die AdWords Anzeige den Inhalt der Klasse „number“ komplett gegen die Google Weiterleitungsrufnummer aus. Abschließend sollten Sie noch einen Test durchführen, um zu prüfen, ob alles richtig eingerichtet wurde. Hierzu müssen Sie, nach entsprechender Suchanfrage in Google, auf Ihre Anzeige klicken und sich zu Ihrer Website weiterleiten lassen. Wurde Ihre Nummer durch eine andere Nummer ausgetauscht,  haben Sie bei der Einrichtung alles richtig gemacht. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie nochmal alle Schritte überprüfen. Bedenken Sie beim Testen immer, dass die Telefonnummern nur ausgetauscht werden, wenn ein Kunde über eine Anzeige auf ihre Website kommt. Zurück zum Online Marketing Ratgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.