Projekte

Online Marketing
News

Unser Herz schlägt für
erfolgereiche Webseiten und Shops

Affiliate Marketing

Affiliate Marketing:

28 Oktober, 2016
Hinterlasse deinen Kommentar
Affiliate Marketing, auch Partnerprogramm genannt, ist ein Bereich des Online Marketings und eine Form des Provisionsgeschäfts basierend auf dem Prinzip der Vermittlungsprovision. Beim Affiliate Marketing geht ein Verkäufer (engl. merchant) eine Vermarktungskooperation mit einem Websitebetreibenden (engl. affiliate) ein, um seine Produkte, Dienstleistungen oder Marke über den Internetauftritt des Affiliate zu vermarkten und somit einen neuen Vertriebskanal zu öffnen. Affiliates wählen die Art der Werbung bei dieser Partnerschaft selber und werden durch Erfolgsprovisionen am Umsatz der Merchants beteiligt.

Funktionsweise des Affiliate Marketings

Im Rahmen der Vertriebspartnerschaft stellt der Affiliate dem Merchant Werbemöglichkeiten auf seinen Internetseiten zur Verfügung. Konkret handelt es sich dabei um Links, die zum Shop oder zu einzelnen Produkten des Merchant weiterleiten. Links treten häufig in Form von Bannern oder Logos auf. Das Werbemittel wird vom Merchant gestellt, der Affiliate fungiert lediglich als Werbeträger. Er unterstützt die Marketing-Maßnahme oft durch eine Bewertung oder Beschreibung zum Produkt. In der Regel beschäftigt sich der Affiliate ausführlich mit den Produkten und berichtet über eigene Erfahrungen und Meinungen. Daher wird das Affiliate Marketing auch häufig als Empfehlungsmarketing bezeichnet. Geeignete Affiliates sind Partner, die ergänzende oder verwandte Produkte wie die des Merchant anbieten oder eine ähnliche Zielgruppe ansprechen. Affiliate Programme können von Merchants selbst durchgeführt werden, indem geeignete Affiliates selbstständig gesucht werden und eine Partnerschaft eingegangen wird. Der Merchant kann jedoch auch auf Affiliate Netzwerke zurückgreifen, die dem Verkäufer gegen Gebühr eine große Auswahl an Affiliates bereitstellen. Funktionsweise Affiliate Marketing

Provisionsgeschäft im Affiliate Marketing

Im Affiliate Marketing zahlt der Merchant eine Provision an den Affiliate, wenn es zu einem Erfolg kommt, also wenn der gesetzte Link zu einem vordefinierten Ziel führt. Dies kann auf verschiedenen Abrechnungsmodellen basieren: Cost-per-Click (CPC): Kosten fallen an, wenn ein Nutzer auf den Link klickt und zu einer Zielseite weitergeleitet wird Cost-per-Lead (CPL): Kosten fallen an, wenn ein Kunde Kontakt zum Merchant aufnimmt Cost-per-Order (CPO) / Cost-per-Sale (CPS): Kosten fallen an, wenn ein Nutzer einen Kauf tätigt Cost-per-1000-Impressions (CPM): Kosten fallen pro Tausend Werbeeinblendungen an Um die gewünschten Zielvorhaben messen und jede Aktion dem jeweiligen Affiliate zuordnen zu können, werden die gesetzten Links durch individuelle Codes (eindeutige Partnererkennung) gekennzeichnet. Zurück zum Online Marketing Ratgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.