Projekte
Online Marketing
News
Unser Herz schlägt für
erfolgreiche Webseiten und Shops
AdWords Qualitätsfaktor

AdWords Qualitätsfaktor:

12 Dezember, 2016
Der Qualitätsfaktor ist eine der drei Komponenten, die den Anzeigenrang bestimmt. Der Anzeigenrang berechnet sich aus:
  • dem Gebot (maximaler CPC)
  • den erwarteten Auswirkungen der Anzeigenerweiterungen
  • dem Qualitätsfaktor
Der Qualitätsfaktor bei AdWords ist ein Schätzwert, der die allgemeine Leistung der Anzeigen und Zielseiten angibt. Der Schätzwert beruht auf den bisherigen Anzeigenauktionen. Im AdWords Konto wird dieser Wert für jedes Keyword mit genügend Leistungsdaten angegeben und auf einer Skala von 1 bis 10 dargestellt (die Leistung steigt von 1 bis 10). Keywords ohne Qualitätsfaktor bekommen die Kennzeichnung „–“. Das bedeutet, dass für die Keywords nicht genügend Impressions und Klicks erzielt wurden und daher kein Qualitätsfaktor bestimmt werden kann.

Berechnung und Auswirkung

Der Qualitätsfaktor setzt sich aus den folgenden Bestandteilen zusammen:
  • voraussichtliche Klickrate
  • Anzeigenrelevanz
  • Nutzererfahrung mit der Zielseite
Ein hoher Qualitätsfaktor bedeutet also, dass die Anzeige und Zielseite, die mit einem bestimmten Keyword ausgelöst wurden, relevant für den Nutzer und die Suchanfrage sind. Jedes Mal, wenn eine Suchanfrage die Anzeigenschaltung Ihrer Anzeigen auslösen könnte, nehmen Sie an einer Anzeigenauktion teil. Die Anzeigenauktion bestimmt Ihren Anzeigenrang, also ob und auf welcher Position Ihre Anzeige geschaltet wird. Mit Hilfe von Nutzerdaten wie Standort, Spracheinstellung und Gerät sowie der Suchanfrage selbst, werden die voraussichtliche Klickrate, die Anzeigenrelevanz und die Nutzererfahrung mit der Zielseite genauer gemessen. Die Kombination aus diesen Daten, dem maximalen Gebot und den erwarteten Auswirkungen der Anzeigenerweiterungen ergibt schließlich den Anzeigenrang: Anzeigenauktion Beispiel

Anzeigenrang erhöhen und Klickkosten reduzieren

Ein hoher Qualitätsfaktor kann die Klickkosten reduzieren und gleichzeitig den Anzeigenrang erhöhen. Wie das funktioniert? Ihnen gehört Unternehmen A mit einem höheren Anzeigenrang als Unternehmen B und Sie bieten maximal 1,50€ für einen Klick, Unternehmen B 2,00€. Da Unternehmen B keine oder nur wenige Anzeigenerweiterungen für die jeweilige Anzeige eingerichtet hat, ergibt sich ein geringerer Anzeigenrang und Sie gewinnen die Auktion – trotz eines niedrigeren Gebots. Bezahlen müssen Sie für einen Klick nur so viel wie nötig ist, um Unternehmen B zu überbieten, also beispielsweise 1,30€ – nicht Ihr maximales Gebot von 1,50€. Angenommen Sie erhöhen jetzt noch Ihren Qualitätsfaktor, indem Sie eine höhere Relevanz zwischen Keyword, Anzeige und Zielseite schaffen und die Usability auf der Zielseite erhöhen. Bei der gleichen Situation erhöht sich nun die Differenz zwischen Ihrem Anzeigenrang und dem des Unternehmens B und somit ist ein geringerer Betrag nötig, um Unternehmen B zu überbieten. Ihr tatsächlicher Klickpreis würde beispielsweise bei 1,00€ und nicht mehr bei 1,30€ liegen. Das nachfolgende Bild verdeutlicht die Auktion: Anzeigenauktion Vergleich Zurück zum Online Marketing Ratgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.